Der Sport war auch zu den dunkelsten Zeiten der Menschheit das Feld der korrekten Behandlung, der Gleichheit und vom Fair Play, der Platz, wo auch die Verlierer an die Spitze kommen konnten, wo wirklich der Bessere siegen konnte. Durch den Sport werden Freundschaften geknüpft und Brücke geschmiedet – sogar über Grenzen. Der durch Intersport organisierte internationale Jugend-Handballcup ist eines der größten europäischen Jugend-Handballturniere unserer Zeiten.
2020 veranstaltet Intersport zum zweiten Mal das internationale Jugend-Handballturnier, in dessen Rahmen die Nachwuchsmannschaften aus aller Welt in sechs verschiedenen Altersgruppen spielen können. Ein solches europäisches Handballturnier ist jedem Sport treibenden Jugendlichen ein garantiertes Erlebnis, da man nicht nur andere Kulturen kennen lernen kann, sondern dieses eine Woche lang dauernde Programm bietet auch eine ausgezeichnete Erholung.

Komitat Somogy organisiert mit Herz und Seele

An der Organisierung dieses unglaublich ausgebreiteten Jugend-Handballcups nehmen zahlreiche Institutionen, Vereine, Zivilorganisationen und Sportvereine des Komitats Somogy teil. Handballmannschaften aus aller Welt, die tüchtig und gern Sport treiben, werden durch die Organisatoren des Intersport Youth Handball Festivals herzlich willkommen. Es lohnt sich mit der Registration möglichst früh anzufangen, da die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften in jeder Altersklasse limitiert ist, und die Reihenfolge sich nach der Registration der Mannschaften richtet.

Kaposvár ist die Hauptstadt des internationalen Jugend-Handballturniers

Die Veranstaltung findet in der im Komitat Somogy befindlichen Stadt, Kaposvár statt, wo die viel versprechenden, talentierten Handballer ihr Können eine Woche lang, vom 2. bis zum 8. Juni 2020 auf mehreren Spielfeldern vergleichen können. Dabei wandelt sich die Stadt für die Dauer der Veranstaltung zu einem wahren „Event-Dorf” um, wo die Mannschaften einander treffen und auch an zahlreichen Geschicklichkeitsspielen teilnehmen können. Überdies kann jede der teilnehmenden Mannschaften das in der Stadt befindliche Erlebnisbad „Virágfürdő” einmal unentgeltlich besuchen.